Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

"Die Johannespassion - narratologisch erschlossen"

Dienstag, 20.01.2015

Biblisches Methodenseminar

  • Datum: 16.-17.1.2015

  • Ort: Bildungshaus St. Hippolyt, St. Pölten

  • Veranstalter: Institut Fortbildung Religion der KPH Wien/Krems; Bildungshaus St. Hippolyt
  • Referenten:
    Univ. Prof. Dr. Josef Pichler
    a.o. Univ.-Prof. am Institut für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der Universität Graz und Prof. für Neutestamentliche Bibelwissenschaft an der PTH St. Pölten, Habilitation zur Johannespassion

    Mag. Christine Rajic

    Studium der Religionspädagogik; Dissertantin und FWF-Projektmitarbeiterin am Institut für Neutestamentliche Bibelwissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät der KFU Graz

    MMag. Jeremia Josef M. Mayr
    FWF-Projektmitarbeiterin am Institut für Neutestamentliche Bibelwissenschaft der Katholisch-Theologischen Fakultät der KFU Graz

  • Weitere Termine:
    Erfahrungsaustausch-/Reflexionsnachmittag:Freitag, 24. April 2015, 15 bis 18 Uhr

 

Narratologie fragt danach, was in Erzähltexten steht und wie es erzählt wird. Diese doppelte Sicht auf Texte ist besonders bei der Johannespassion hilfreich, denn sie erzählt das Leiden und Sterben Jesu anders als die ersten drei Evangelien. Den Teilnehmenden erschließt sich ein lebendiger und spiritueller Zugang zur Johannespassion und sie erhalten das methodische Rüstzeug, um auch mit anderen biblischen Texten narratologisch arbeiten zu können.

 

Nähere Informationen finden Sie unter folgendem Link:

http://www.hiphaus.at/no_cache/programm/programm-detail/seminar/die-johannespassion-narratologisch-erschlossen.html

 

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.